top of page

Gebäck

Süß und herzhaft

20220209_231709.jpg

Lockere Müslibrötchen

Ergibt 8 Brötchen

Zutaten:

Teig

  • 350 ml. warmes Wasser

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Honig

  • 2 TL Salz

  • 240 gr. Vollkornmehl (Dinkel)

  • 240 gr. Weizenmehl

  • 1 Pck. Trockenhefe

Müslimischung

  • 50 gr. Haferflocken

  • 50 gr. Nüsse

  • 25 gr. Leinsamen

  • 50 gr. Rosinen

  • 50 gr. getr. Cranbarrys

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in der o.g Reihenfolge mit Küchenmaschine oder von Hand verkneten bis ein elastischer Teig entsteht.

2. Müslimischung dazugeben und noch mal gut verkneten

3. Zugedeckt 1 St. gehen lassen

4. Backofen auf 190 Graf o/u Hitze vorheizen

5. Aus dem Teig 8 Brötchen formen und in Form noch mal 30 min. gehen lassen

6. 35-40 min backen

Am besten schmecken die Brötchen noch lauwarm mit Butter

yout.jpg

Fluffiger Eiweißbrot

Reicht für 4-6 Personen

Die meisten Eiweißbrote liegen sehr schwer im Magen, doch diese Variante ist sehr fluffig, leicht und bekömmlich.

Zutaten:

100 gr. Gemahlene Nüsse Ihrer Wahl

2 EL Vollkorn-Dinkelmehl

1 TL Salz

50 gr. Geschrottete Leinsamen

50 gr. Geschrottete gelbe Leinsamen

2 EL Chiasamen

2 EL Sonnenblumenkerne

2 EL Kürbiskerne

1 P. Backpulver

6 Eiweiße

250 gr. Magerquark

----- 2 EL Mandelblättchen zum Bestreuen---

Zubereitung:

  1. Backofen auf 160 ° Umluft vorheizen

  2. Alle trockene Zutaten vermischen

  3. Eiweiße und Quark dazu geben und alles gut verrühren.

  4. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und mit Mandelblättchen bestreuen.

  5. 45 min backen

  6. 10 min in Form auskühlen

Fertig ist das Brot!

20220314_101810.jpg

Spitzkohl-Tarte

Reicht für 4 Personen

Zutaten für eine Springform 26 cm

3 Eier

150 gr. Schmand

80 gr. Mayonnaise

150 gr. Mehl

10 gr. Backpulver

Füllung:

500 gr. Spitzkohl

1 Ei

100 gr. Schmand

1 TL Gewürze Ihrer Wahl


Zubereitung:

  1. Spitzkohl in Streifen schneiden

  2. In 1 EL Öl ca. 15 min. dünsten-abkühlen

  3. Mit Schmand, Ei und Gewürzen mischen

  4. Backofen auf 180 ° Ober/-Unterhitze vorheizen

  5. Für den Teig: Eier mit Schmand und Mayonnaise verrühren

  6. Mehl mit Backpulver mischen und mit der Eimischung noch mal kurz verrühren

  7. Springform mit Backpapier auslegen

  8. Teig rein geben und Füllung obendrauf

  9. Ca. 55-60 min. backen

Nach Möglichkeit noch warm genießen.

Meine Rezepte: Rezepte

Vorspeisen und Salate

Kalte und warme Gerichte als Snack oder für Zwischendurch

20220210_114652.jpg

Reis-Bowl mit geröstetem Blumenkohl

Reicht für 2-3 hunrigen Personen

Zutaten:

100 gr. Jasminreis

2 kl. Gurken

Handvoll kl. Tomaten

1 Kopf Blumenkohl

1 Avocado

1 TL Ras el Hanout Gewürzmischung

1 TL Paprikapulver süß

2 EL Olivenöl

1 Handvoll Pinienkerne

Soße:

6 El Schlagsahne

2 EL Mandelpaste

2 EL Sojasoße

1 EL Agavendicksaft

1 TL Paprikapulver

Prise Pfeffer

Zubereitung:

1. Reis in doppelter Menge Wasser 25 Min kochen.

2. Blumenkohl waschen, putzen in Röschen teilen.

3. Mit Olivenöl, Gewürzmischung und Paprikapulver mischen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Umluft 15 Min. rösten

4. Gemüse klein schneiden

5. Avocado in Spalte schneiden und mit bissel Zitronensaft mischen.

6. Die Zutaten für die Soße vermischen

7. Alles schön mit frischen Kräutern anrichten und genießen

Viel Spaß beim Nachkochen!

yout.jpg

Fruchtiger Broccolisalat

Das Rezept habe ich von meiner Mama bekommen. Gerade im Winter braucht unser Körper viele Vitamine und Antioxidantien, dieses Salat liefert alles was Sie benötigen. Es schmeckt superfrisch, fruchtig und lecker. 

Zutaten:

1 Kopf Broccoli

1 Paprikaschote

1 Apfel

1 Mandarine

1 kl. Rote Zwiebel

2 EL geröstete Sonnenblumenkerne

Etwas fr. Kräuter

Dressing:

2 EL Honig

2 EL Olivenöl

2 EL Tafelessig

Prise Pfeffer

Zubereitung:

Broccoli-waschen und in Rösschen teilen

Im Topf mit 2-3 EL Wasser (so dass der Topfboden flach bedeckt ist) 4-5 min bei mittlerer Hitze garen und abkühlen

Apfel und Paprika in Streifchen schneiden. Apfel mit dem Mandarinensaft vermischen.

Zwiebel fein schneiden

Sonnenblumenkerne in der Pfanne ohne Öl goldgelb rösten

Alle o.g. Zutaten für Salatdressing verrühren und untermischen



20220222_103552.jpg

Heringssalat mit Rote Bete

Reicht für 4-5 Personen

Am besten schmeckt der Salat, wenn man ihn über die Nacht ziehen lässt.

Zutaten:

1 Päckchen Heringsfilet Nordische Art

3 Kartoffeln

3 Karotten

3 Knollen Rote Bete

3 Eier Gr. M

1 rote Zwiebel

50 gr. Mayonnaise

Prise Pfeffer

Salz nach Bedarf

Dill zum Garnieren

Zubereitung:

1. Kartoffeln, Karotten, Rote Bete und Eier abkochen, abkühlen und schälen 2. Zwiebeln schälen und klein schneiden

3. Gemüse und Heringsfilet in Würfelchen schneiden

4. Alle Zutaten mit Mayonnaise vermischen

5. Mit einem Zweig Dill garnieren.

20220228_184658.jpg

Fruchtiger fenchelsalat

Reicht für 2 Personen

Wer kein Fenchel mag, soll unbedingt dieser Salat probieren.

Zutaten:

1 Fenchel

1 rote Zwiebel

1 Orange

1 Apfel

50 gr. Marinierte Karottenstreifen

Petersilie

Dressing:

2 EL Olivenöl

1 EL Tafelessig

1 TL Honig

Prise Pfeffer


Zubereitung:

  1. Alle Dressing-Zutaten gleich in die Salatschüssel geben und verrühren

  2. Orange schälen und filetieren

  3. Orangensaft auspressen

  4. Apfel schälen und in Streifen schneiden

  5. Zwiebel in Halbringe schneiden

  6. Den Strunk von Fenchel entfernen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden

  7. Klein geschnittene Petersilie und Karotten dazugeben und gut vermischen

20220301_171910.jpg

Zucchini-Apfel-Puffer

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

250 gr. Zucchini gerieben

80 gr. Äpfel (geschält und gerieben)

1 Ei

25 gr. Mehl

10 gr. Grieß

Prise Salz

  • Öl zum Braten

  • Kräuter zum Garnieren


Zubereitung:

  1. Geriebene Äpfel und Zucchini mit den Händen gut auspressen

  2. Mit allen anderen Zutaten vermischen und in etwas Öl ausbraten

  3. Nach Wunsch mit einem Klecks Schmand, Kräuter und Räucherlachs servieren.

Meine Rezepte: Rezepte

Suppen

Seelenwärmer

20220218_112521.jpg

Cremige Kürbissuppe

4-5 Portionen

Diese wärmende Suppe passt perfekt für die kalte Jahreszeit, ist sehr cremig und schmackhaft. Durch die milde Curryschärfe wird Ihnen schön wohlig ums Herz.

Zutaten:

500 gr. Hokkaidokürbis ausgehöhlt nicht geschält

500 gr. Karotten

1 Zwiebel

1 Kartoffel

2 Knoblauchzehe

2 EL Öl zum anbraten

2 TL Paprikapulver

1 TL Currypulver (Thai)

2 TL Gemüsebrühe-Pulver

Prise Pfeffer

1 L Wasser

200 ml. Sahne

Kürbiskerne

Kürbiskernöl

Zubereitung:

1. Gemüse grob schneiden

2. Karotten, Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten

3. Kürbis und Kartoffel dazugeben

4. Gewürze rein und mit 1 L Wasser auffüllen

5. 35 min köcheln

6. Pürieren

7. Sahne dazugeben und noch mal kurz durchpürieren evtl. mit Salz abschmecken

8. Mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl anrichten.

1.jpg

Riebelesuppe mit Zupffleisch

4-5 Portionen

Diese Suppe hat noch meine Uroma gekocht und Opa hat die am liebsten mit dem Zupffleisch mit den Zwiebeln und Schmand angebraten, gegessen. Probieren Sie unsere Variante, die wird Ihnen bestimmt auch schmecken.  Zutaten:

Hühnerbrühe:

3 Hänchen-Schenkel mit Rückenstück 1 gr. Karotte

1 gr. Zwiebel

1 St. Sellerie

1 St. Lauch

10 Pfefferkörner

Etwas Frühlingszwiebeln zum Garnieren.

Riebele:

1 Ei

Prise Salz

Mehl

Zupffleisch:

3 EL Schmand

3 Zwiebeln

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Brühe aufsetzen, alle Zutaten zum kochen bringen und 35-40 min fertig kochen.

2. Gemüse und Fleisch rausnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen

3. Für Riebele ein Ei mit Salz verquirlen und so viel Mehl nach und nach geben, bis ein festes Kügelchen Teig entsteht. 4. 10 min ruhen lassen

5. Teig reiben (mit Hilfe einer Reibe)

6. In die kochende Hühnerbrühe geben und ca. 10 min köcheln, nun etwas Frühlingszwiebel dazugeben und fertig ist die Suppe

7. Gekochte Hänchen-Schenkel von den Knochen und Haut lösen und zupfen

8. Mit Zwiebeln anbraten

9. Mit Schmand, Salz und Pfeffer abschmecken und zur Suppe servieren.

20220223_111940.jpg

Gulaschsuppe

4-5 Portionen

Zutaten:

250 gr. Zwiebeln

500 gr. Rindfleisch (für Gulasch)

1 L Brühe

100 gr. Butterschmalz

2 Kartoffel (mehligkochende)

2 Paprikaschotten (geschält und geputzt)

4 EL Tomatenmark

2 Zehe Knoblauch

1 TL Zucker zum Abschmecken Gewürzmischung:

2 EL Paprikapulver

1 TL Kümmel

½ TL Majoran

1 TL Salz

1 TL Gulaschgewürz

Zubereitung:

1. Gemüse würfeln

2. Zwiebeln in Butterschmalz kurz anbraten

3. Fleisch dazugeben und scharf mitbraten

4. Gewürze mit Brühe hinzufügen und 1,5 St. langsam köcheln lassen

5. Kartoffeln, Paprika, Tomatenpaste und Knoblauch dazugeben

6. Weitere 25 min. köcheln

7. Mit 1 TL Zucker abschmecken und servieren.

20220228_175351.jpg

Badische Flädlesuppe

4 Portionen

Zutaten:

1,5 L Rinderbrühe

Bissel Frühlingszwiebelchen


Flädle:

100 gr. Weizenmehl

125 ml. Milch

2 Eier

1 Prise Salz

Etwas Petersilie


Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für die Flädle miteinander klümpchenfrei verrühren

  2. Petersilie rein und ca. 20 min ruhen lassen

  3. 3-4 dünne Pfannkuchen ausbacken, einzeln einrollen und in dünne Streifchen schneiden

  4. Rinderbrühe aufkochen und die Flädle rein geben, aufwärmen, mit Petersilie und Frühlingszwiebelchen garniert servieren.

20220303_095956.jpg

Pilzsuppe mit Schmelzkäse

4-5 Portionen

Zutaten:

1.5 L Brühe oder Wasser

3-4 mehlig kochende Kartoffeln

2-3 Lorbeerblätter

1 Karotte gerieben

1 Stange Lauch in Ringe geschnitten

3 Knoblauchzehe klein geschnitten

200 gr. braune Champignons in dünne Scheiben geschnitten

½ TL Salz

Kräuter, Bohnenkraut, Pfeffer

200 gr. Schmelzkäse


Zubereitung:

  1. Wasser aufkochen

  2. Kartoffeln mit Lorbeerblättern rein geben und ca. 30 min. kochen

  3. Pilze mit Salz anbraten

  4. Karotten und Lauch mitbraten

  5. Mit Pfeffer und Bohnenkraut würzen

  6. Zu den Kartoffeln geben und ca. 10 min mitkochen

  7. Schmelzkäse rein, umrühren und noch kurz zum Kochen bringen

  8. Mit Kräutern garnieren.

Meine Rezepte: Rezepte

Hauptspeisen

Vegtarische/-Fisch/-Fleischgerichte

20220217_115457.jpg

Hackbällchen-Eintopf

4-5 Personen

Dieser Eintopf, mache ich oft, die Gemüse können nach Saison ausgetauscht oder sogar manche weg gelassen werden. Probieren Sie aus.

Zutaten:

Hackbällchen:

500 gr. Hackfleisch (gemischt)

1 Zwiebel klein geschnitten

2 EL Paniermehl

1 EL Grieß

2 EL Milchreis

1 Ei

Gemüse:

2 Paprikaschotten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 Karotte

200 gr. Weißkohl

4-5 Kartoffeln (mehligkochende)

1 Dose gesch. Tomaten

Frische Kräuter

Gewürze Ihrer Wahl (ich hatte Paprikapulver, Pfeffer und Prise Zucker rein gemacht).

Wer Salz mag, noch dazugeben.

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für Hackbällchen gut mit den Händen vermischen

2. Kleine Bällchen Formen

3. Gemüse grob schnippeln.

4. Bällchen von allen Seiten anbraten und rausnehmen

5. Gemüse in dem Bratfett anschwitzen 6. Kartoffeln und Hackbällchen dazugeben

7. Mit Wasser auffüllen, so das alles bedeckt ist.

8. Würzen und zugedeckt ca. 45 min garen

9. Mit Kräutern bestreuen und genießen.

20220224_115940.jpg

Fischfilet mit Mango-Salsa

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

500 gr. Fischfilet

Marinade:

½ Zitrone (Zeste und Saft)

½ rote Zwiebel (klein geschnitten)

2 TL Olivenöl

1 Stückchen Ingwer (2 cm) klein geschnitten

1 Stückchen Chilischotte klein geschnitten

Prise Salz

--- ½ Stange Lauch (grüner Teil) fürs Förmchen ----

Salsa:

1 Mango geschält und in Würfelchen geschnitten

½ Zitrone (Saft davon)

2 TL Olivenöl

½ rote Zwiebel klein geschnitten

Salz, Pfeffer

Petersilie und Dill

Zubereitung:

1. Fisch mit Marinade bestreichen und 15 min. ziehen lassen

2. Backofen auf 180° C vorheizen

3. Backform mit Lauchgrün belegen—Fisch drauf-mit restlicher Marinade begießen

4. Ca. 25-30 min garen

5. Alle Zutaten für Salsa verrühren und kurz vom Servieren frische Kräuter rein geben.

6. Salsa-Soße auf den gegarten Fisch verteilen und servieren

20220310_120149.jpg

Butter-Huhn

4 Personen


Zutaten:

Marinade:

100 gr. Joghurt

1 TL Knoblauchpaste

1 TL Ingwerpaste

1 TL Paprikapulver (wer Scharf mag, dann noch 0,5 TL Chilipulver)

2 TL Zitronensaft

800 gr. Hähnchenbrustfilet


Sousse:

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehe

4 cm Ingwer

4 EL Öl

4 Kardamomkapseln im Mörser zerdrücken und die Schale entfernen

1 TL Kurkuma

1 TL Garam Masala

1 kl. Stückchen Chilischotte

1 TL Salz

1 TL brauner Zucker

1 EL Tomatenmark


50 ml. Joghurt

50 gr. Butter

Bissel Koriandergrün


Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in kleine Würfelchen schneiden

  2. Mit allen Zutaten für die Marinade vermischen und ca. 20 min ziehen lassen

  3. In 1 EL Öl kurz von allen Seiten anbraten und rausnehmen.

  4. Für die Sousse: Zwiebel, Knoblauch und Ingwer 3-4 min anbraten und fein pürieren

  5. Wieder in die Pfanne geben und die Gewürze, Salz, Zucker und Tomatenmark hinzufügen

  6. 150 ml. Wasser rein, verrühren

  7. Hänchen rein und bei schwacher Hitze ca. 45 min. köcheln

  8. Butter und Joghurt einrühren und mit Koriandergrün garnieren

  9.  Dazu passt hervorragend Reis oder indisches Pfannenbrot (Naan)

1logoneu.jpg

Lachspfanne mit Spinat

4 Personen

Zutaten:

4 Lachsfilets ohne Haut

Salz, Pfeffer

2 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehe (zerdrückt)

1 Zwiebel (klein geschnitten)

1 EL Butter

80 ml. Rose-Wein

200 gr. Kirschtomaten (nur den Strunk entfernen)

150 gr. Spinat (frisch)

200 ml. Sahne

200 ml. Passierte Tomaten

1 TL Fischgewürz (karibische Art)

  • Wer mag, kann noch 8 abgekochte Kartoffeln dazugeben


Zubereitung:

  1. Lachsfilets pfeffern und evtl. Salzen, in Olivenöl von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten und rausnehmen

  2. Knoblauch und Zwiebeln in Butter anbraten

  3. Mit Wein ablöschen

  4. Sahne und passierte Tomaten rein

  5. Spinat und Kirschtomaten dazugeben, würzen

  6. Lachsfilets und wer mach noch abgekochte Kartoffeln in die Pfanne geben und ca. 10 min leicht köcheln

  7. Mit Kräutern bestreuen und servieren.

20220311_102227.jpg

Berner Hörpfelguck

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

40 gr. Butter

150 gr. Emmentaler (gerieben)

4 Eier

300 ml. Milch

800 gr. Kartoffeln (mehligkochend)

200 gr. Speckwürfelchen

Salz, Pfeffer


Zubereitung:

  1. Kartoffeln 25 min dämpfen

  2. Backofen auf 200 °C vorheizen

  3. Speckwürfelchen ohne Fettzugabe anbraten

  4. Milch mit Butter erhitzen

  5. Kartoffel mit Milch-Butter, Salz und Pfeffer stampfen

  6. Reibekäse und Speckwürfelchen dazugeben

  7. Mischung in eine Auflaufform geben-verteilen und 15 min. überbacken

  8. Aus dem Ofen nehmen, 4 Mulden formen und Eier je 1 pro Mulde geben

  9. Weitere 10 min überbacken, achten, dass die Eier nicht so hart werden.

Meine Rezepte: Rezepte

Süsse Speisen

Torten, Kuchen, Desserts

yout.jpg
20190306_144304.jpg

Leichte Quarkcreme

4-5 Portionen

Dieses Quarkdessert ist leicht, zart und wenig süß, ideal für Alle, die auf Kalorien achten und doch gerne naschen.

Zutaten:

500 gr. Magerquark

500 gr. Naturjoghurt

200 gr. Sahne

50 gr. Schokolade Ihrer Wahl

2-3 TL Puderzucker

1 TL Bourbonvanille-Zucker

2 Mandarinen (geschält und in Scheiben geschnitten) zum Garnieren Zubereitung:

1. Sahne steif Schlagen

2. Quark, Joghurt, Puderzucker und Bourbonvanille-Zucker verrühren

3. Sahne untergeben

4. Schokolade reinreiben

5. Auf Gläschen verteilen

6. Mit Orangenspalten und Stückchen Schokolade garnieren

7. Genießen ohne Reue!

Eclair-Törtchen

Rezeptbeschreibung folgt...

Dies ist Ihr Rezept Nutzen Sie den Platz um das Rezept zu beschreiben, inklusive der Abmessungen für Zutaten, Kochtemperaturen und Hilfestellungen. Um das Interesse Ihrer Leser zu wecken, fügen Sie ein aussagekräftiges Bild der Speise hinzu.

20220223_102312.jpg

Quark-Soufflé

Ergibt ca. 7-8 Hüpfle

Zutaten:

250 gr. Magerquark

150 gr. Schmand

2 Eier

25 gr. Weiche Butter

3 geh. EL Hartweizengrieß

2 EL Zucker

1 TL Vanillinzucker

1 Prise Salz

1 TL Backpulver


Zubereitung:

  1. Eier mit Zucker, Vanillinzucker und Salz verrühren

  2. Quark, Schmand und Butter dazugeben und vermischen

  3. Grieß unterrühren und 20 min. ruhen lassen

  4. Backofen auf 200 ° C vorheizen

  5. Nach 20 min. Ruhezeit das Backpulver untermischen und auf die Förmchen verteilen

  6. 30-35 min backen

  7. Ca. 5 min auskühlen und aus den Förmchen lösen

  8. Mit Puderzucker bestäuben und rein beißen

Meine Rezepte: Rezepte

Outdoorküche

Schnelle Gerichte aus dem Garten und Wohnmobil

suppe2.jpg
you.jpg

Elsässer Linsensuppe

Reicht für 2-3 Personen

Zutaten:

250 gr. rote Linsen

0,5 Lauch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Karotte

1 Scheibe Selerie

50 gr. Speck

100 gr. (oder nach Geschmack) Straßburger Würstchen Mini

Etwas Butter zum anbraten

Prise Pfeffer

1 EL Paprikapulver süss

Kräuter und etwas Joghurt zum Garnieren

Zubereitung:

1. Gemüse klein schneiden

2. Speck in Butter bissel anbraten

3. Gemüse dazugeben - ca. 5 Min. dünsten

4. Linsen + 1 L Wasser dazugeben und bei mittlerer Hitze ca 15 Min. köcheln

5. Paprikapulver + Würstchen rein und noch ganz kurz köcheln

6. Mit Kräuter und Joghurt garnieren Fertig ist die leckere Suppe!

Bon Appétit! Viel Spaß bein Nachkochen.

Lachssuppe

Reicht für 2-3 Personen

Lachssuppe

Zutaten:

6-7 kl. Kartoffeln

1 Stück Lachs

3 kl. Karotten

1 Zwiebel

0,5 Lauch

2 Lorbeerblätter

Bissel Liebstöckel

750-1000 ml Wasser

1 TL Paprikapulver

1 Prise Pfeffer

Frische Kräuter

Zubereitung:

1. Gemüse grob schneiden und in 750 ml Wasser mit Kräuter und Gewürzen 20 min köcheln

2. Lachs in grobe Würfel schneiden und dazugeben

3. Alles noch 10 min köcheln

4. Mit Kräutern garnieren und genießen

20220219_110125.jpg

Himmel und Erde mit gebratenen Zwiebeln und Rindswurst

Reicht für 3-4 Personen

Himmel und Erde ist ein typisches Faschingsrezept, traditionell wird aber mit Blutwurst serviert, ich habe eine Rindswurst dazu gereicht.

Zutaten:

500 gr. Kartoffeln (mehligkochend) geschält

500 gr. Rote Äpfel (geschält und ohne Kerngehäuse)

50 gr. Butter

100-150 ml. Warme Milch

3 große Zwiebeln

1 EL Öl

4 Rindswürstchen

Zubereitung:

1. Kartoffeln in Salzwasser kochen

2. Äpfel in Stückchen schneiden und in Butter ca. 10 min dünsten (bis die noch einen leiten Biss haben), rausnehmen. 3. Kartoffeln stampfen und mit Milch verrühren

4. Gedünstete Apfelstückchen untermischen und mit Pfeffer abschmecken

5. Zwiebeln in Halbringe schneiden und in Öl goldgelb anbraten (gleiche Pfanne, wo die Äpfel gedünstet waren, nehmen und nicht waschen!, da noch Apfel-Buttergeschmack da ist)

6. Würstchen dazu geben und anbraten 7. Kartoffel-Apfelstampf mit gebratenen Zwiebeln und Wurst anrichten und genießen.

Meine Rezepte: Rezepte
bottom of page