top of page

Hauptspeisen & Beilagen

Vegetarische/-Fisch/-Fleischgerichte

20220217_115457.jpg

Hackbällchen-Eintopf

Reicht für 4-5 Personen

Dieser Eintopf, mache ich oft, die Gemüse können nach Saison ausgetauscht oder sogar manche weg gelassen werden. Probieren Sie aus.

Zutaten:

Hackbällchen:

500 gr. Hackfleisch (gemischt)

1 Zwiebel klein geschnitten

2 EL Paniermehl

1 EL Grieß

2 EL Milchreis

1 Ei

Gemüse:

2 Paprikaschotten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 Karotte

200 gr. Weißkohl

4-5 Kartoffeln (mehligkochende)

1 Dose gesch. Tomaten

Frische Kräuter

Gewürze Ihrer Wahl (ich hatte Paprikapulver, Pfeffer und Prise Zucker rein gemacht).

Wer Salz mag, noch dazugeben.

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für Hackbällchen gut mit den Händen vermischen

2. Kleine Bällchen Formen

3. Gemüse grob schnippeln.

4. Bällchen von allen Seiten anbraten und rausnehmen

5. Gemüse in dem Bratfett anschwitzen 6. Kartoffeln und Hackbällchen dazugeben

7. Mit Wasser auffüllen, so das alles bedeckt ist.

8. Würzen und zugedeckt ca. 45 min garen

9. Mit Kräutern bestreuen und genießen.

20220224_115940.jpg

Fischfilet mit Mango-Salsa

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

500 gr. Fischfilet

Marinade:

½ Zitrone (Zeste und Saft)

½ rote Zwiebel (klein geschnitten)

2 TL Olivenöl

1 Stückchen Ingwer (2 cm) klein geschnitten

1 Stückchen Chilischotte klein geschnitten

Prise Salz

--- ½ Stange Lauch (grüner Teil) fürs Förmchen ----

Salsa:

1 Mango geschält und in Würfelchen geschnitten

½ Zitrone (Saft davon)

2 TL Olivenöl

½ rote Zwiebel klein geschnitten

Salz, Pfeffer

Petersilie und Dill

Zubereitung:

1. Fisch mit Marinade bestreichen und 15 min. ziehen lassen

2. Backofen auf 180° C vorheizen

3. Backform mit Lauchgrün belegen—Fisch drauf-mit restlicher Marinade begießen

4. Ca. 25-30 min garen

5. Alle Zutaten für Salsa verrühren und kurz vom Servieren frische Kräuter rein geben.

6. Salsa-Soße auf den gegarten Fisch verteilen und servieren

20220310_120149.jpg

Butter-Huhn

4 Personen


Zutaten:

Marinade:

100 gr. Joghurt

1 TL Knoblauchpaste

1 TL Ingwerpaste

1 TL Paprikapulver (wer Scharf mag, dann noch 0,5 TL Chilipulver)

2 TL Zitronensaft

800 gr. Hähnchenbrustfilet


Sousse:

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehe

4 cm Ingwer

4 EL Öl

4 Kardamomkapseln im Mörser zerdrücken und die Schale entfernen

1 TL Kurkuma

1 TL Garam Masala

1 kl. Stückchen Chilischotte

1 TL Salz

1 TL brauner Zucker

1 EL Tomatenmark


50 ml. Joghurt

50 gr. Butter

Bissel Koriandergrün


Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in kleine Würfelchen schneiden

  2. Mit allen Zutaten für die Marinade vermischen und ca. 20 min ziehen lassen

  3. In 1 EL Öl kurz von allen Seiten anbraten und rausnehmen.

  4. Für die Sousse: Zwiebel, Knoblauch und Ingwer 3-4 min anbraten und fein pürieren

  5. Wieder in die Pfanne geben und die Gewürze, Salz, Zucker und Tomatenmark hinzufügen

  6. 150 ml. Wasser rein, verrühren

  7. Hänchen rein und bei schwacher Hitze ca. 45 min. köcheln

  8. Butter und Joghurt einrühren und mit Koriandergrün garnieren

  9.  Dazu passt hervorragend Reis oder indisches Pfannenbrot (Naan)

1logoneu.jpg

Lachspfanne mit Spinat

4 Personen

Zutaten:

4 Lachsfilets ohne Haut

Salz, Pfeffer

2 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehe (zerdrückt)

1 Zwiebel (klein geschnitten)

1 EL Butter

80 ml. Rose-Wein

200 gr. Kirschtomaten (nur den Strunk entfernen)

150 gr. Spinat (frisch)

200 ml. Sahne

200 ml. Passierte Tomaten

1 TL Fischgewürz (karibische Art)

  • Wer mag, kann noch 8 abgekochte Kartoffeln dazugeben


Zubereitung:

  1. Lachsfilets pfeffern und evtl. Salzen, in Olivenöl von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten und rausnehmen

  2. Knoblauch und Zwiebeln in Butter anbraten

  3. Mit Wein ablöschen

  4. Sahne und passierte Tomaten rein

  5. Spinat und Kirschtomaten dazugeben, würzen

  6. Lachsfilets und wer mach noch abgekochte Kartoffeln in die Pfanne geben und ca. 10 min leicht köcheln

  7. Mit Kräutern bestreuen und servieren.

20220311_102227.jpg

Berner Hörpfelguck

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

40 gr. Butter

150 gr. Emmentaler (gerieben)

4 Eier

300 ml. Milch

800 gr. Kartoffeln (mehligkochend)

200 gr. Speckwürfelchen

Salz, Pfeffer


Zubereitung:

  1. Kartoffeln 25 min dämpfen

  2. Backofen auf 200 °C vorheizen

  3. Speckwürfelchen ohne Fettzugabe anbraten

  4. Milch mit Butter erhitzen

  5. Kartoffel mit Milch-Butter, Salz und Pfeffer stampfen

  6. Reibekäse und Speckwürfelchen dazugeben

  7. Mischung in eine Auflaufform geben-verteilen und 15 min. überbacken

  8. Aus dem Ofen nehmen, 4 Mulden formen und Eier je 1 pro Mulde geben

  9. Weitere 10 min überbacken, achten, dass die Eier nicht so hart werden.

20220331_173414.jpg

Zarte Lachsfrikadellen

Ergibt ca. 11-12 Frikadellen

Zutaten:

750 gr. Lachsfilets

1 Zwiebel

½ Bund Dill fein schneiden

1 Ei

1 Brötchen

100 ml. Milch

2 EL Haferflocken

Salz, Pfeffer

Paniermehl zum Wälzen

3-4 EL Öl zum Braten


Zubereitung:

  1. Die Rinde von dem Brötchen wegschneiden

  2. Brötchen in Scheiben schneiden und mit Milch übergießen-10 min einweichen

  3. Lachs in kleine Würfelchen schneiden

  4. Brötchen gut ausdrücken und zusammen mit Zwiebel pürieren

  5. Lachs, Ei, Zwiebel-Püree, Haferflocken, Dill, Salz und Pfeffer vermischen

  6. 11-12 Frikadellen formen und in Paniermehl wälzen

  7. In der Pfanne in Öl von jeder Seite 5 min. schön braun anbraten

20220405_170539.jpg

Spitzpaprika vegetarisch gefüllt

4-5 Personen

Zutaten:

4 Spitzpaprikas

Füllung:

2 EL Olivenöl

200 gr. Karotten geraspelt

100 gr. Zwiebeln in Halbringe geschnitten

2 Knoblauchzehe zerdrückt

200 gr. Rote Kidney Bohnen

50 gr. Oliven in Ringe geschnitten

2 EL Schmand

2 EL Semmelbrösel

Salz, Pfeffer

Sousse:

2 EL Olivenöl

2 Zwiebeln gewürfelt

1 Knoblauchzehe zerdrückt

1 Dose geschälte Tomaten

1 TL Koriander gemahlen

1 TL Pasta-Gewürz

1 TL Zucker

Salz, Pfeffer

Topping:

2 EL Schmand

3 EL Käse gerieben

2 Tomaten geschält aus der Dose zerdrückt

Etwas Pfeffer


Zubereitung:

  1. Für die Füllung: Karotten mit Zwiebeln in 2 EL Olivenöl 15 min. dünsten

  2. Knoblauch, Kidney Bohnen, Semmelbrösel, Schmand, Oliven, Salz und Pfeffer untermischen

  3. Die Sousse vorbereiten: Zwiebeln mit Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten

  4. Mit Salz, Pfeffer und Zucker sowie Pasta-Gewürz und Koriander würzen

  5. 2 Tomaten von der Dose zur Seite (für Topping) legen

  6. Restliche Tomaten zu den Zwiebeln geben und mit dem Kochlöffel zerdrücken-10 min. köcheln

  7. Paprikas T-Förmig anschneiden, Kerngehäuse rausnehmen

  8. Sousse in die Auflaufform (ca. 20x30 cm) geben

  9. Paprikas mit der Karotten-Bohnenmasse füllen und auf die Sousse setzen

  10. Backofen auf 175 ° Umluft oder 200 °O/U-Hitze vorheizen

  11. Für Topping alle Zutaten vermischen und auf die Paprikaöffnungen verteilen

  12. Ca. 35 min überbacken.

20220409_134412.jpg

Karottenstampf mit Butter-Knoblauch

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

500 gr. mehligkochende Kartoffeln

500 gr. Karotten

2-3 Knoblauchzehe

50 gr. Butter

50-100 ml. warme Milch


Zubereitung:

  1. Kartoffeln mit Karotten schälen, würfeln und in Wasser garkochen

  2. Knoblauch in Spalten oder dünne Ringe schneiden und in Butter bei schwacher Hitze honiggelb anbraten, Vorsicht brennt schnell und wird bitter!

  3. Kartoffel mit Karotten abgießen uns grob stampfen

  4. Mit Milch verrühren

  5. Butter-Knoblauch untermischen

1.jpg

Frühlingsquark mit Rucola und Salzkartoffeln

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

6 Kartoffeln

250 gr. Speisequark

50 gr. Naturjoghurt

Handvoll Rucola

80 gr. Radieschen

1 EL Leinöl

Salz, Pfeffer


Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garkochen.

  2. Radieschen in Streifen schneiden

  3. Rucola fein schneiden

  4. Mit restlichen Zutaten verrühren und zu Salzkartoffeln reichen

1.jpg

Grüne Frittata mit Ziegenfrischkäse

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Zucchini

200 gr. Spargel grün

Etwas Zitronenthymian

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

8 Eier

150 gr. Ziegenfrischkäse


Zubereitung:

  1. Ofenfeste Pfanne nehmen

  2. Öl rein

  3. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in der Pfanne anschwitzen

  4. Holzige Spargel-Enden abschneiden

  5. Zucchini und Spargel klein würfeln, dazugeben und alles fertig garen (ca. 3-4 min)

  6. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenthymian abschmecken

  7. Eier verquirlen und über die Gemüse gießen

  8. Ziegenfrischkäse oben verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 30 min stocken lassen

  9. Mit etwas Zitronenthymian garnieren.

1.jpg

Spargel überbacken

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

500 gr. Spargel weiß

0,5 Stange Porree

60 gr. Schwarzwälder Schinken

½ Bund Dill klein geschnitten

100 ml. Sahne

2 Handvoll Reibe-Käse

Salz, Pfeffer, Prise Zucker


Zubereitung:

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen

2. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden und die Schalen zur Seite legen, daraus können Sie leckere Spargelsuppe kochen (Rezept bei Suppen)

3. Spargel mit etwas Salz und Prise Zucker ca. 4 min garkochen

4. Porree in Halbringe schneiden

5. Schinken in Streifchen schneiden und zusammen mit Porree ohne Fettzugabe anbraten

6. Auf die Auflaufförmchen verteilen

7. Spargel drauf

8. Sahne mit Dill mischen und über die Spargel gießen

9. Mit Käse bestreuen und im Backofen bei 200 Grad ca. 20 min überbacken

1.jpg

Cremiger Milchreis mit Rhabarber-Grütze

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

Milchreis:

1 Liter Milch

200 gr. Milchreis

50 gr. Butter

1 EL Zucker

1 TL Vanillinzucker

Prise Zucker

Rhabarbergrütze:

500 gr. Rhabarber geschält und in kleine Stücke geschnitten

60 gr. brauner Zucker

1 TL Vanillinzucker

2 TL Puddingpulver Vanillegeschmack 7 EL Wasser


Zubereitung:

1. Alle Milchreis-Zutaten aufkochen und 30 min schwach köcheln, immer wieder rühren, damit nicht anbrennt

2. Für die Grütze: Rhabarber mit Zucker mischen und 20-30 min ziehen lassen

3. Aufkochen und 2-3 min leicht köcheln

4. Flüssigkeit (Saft) abseihen und noch mal kurz aufkochen, Vanillinzucker dazugeben

5. Wasser mit Puddingpulver glattrühren und zu dem Rhabarbersaft geben, verrühren, Rhabarberstückchen hinzufügen und alles noch 1 min köcheln

6. Milchreis auf 4 Schälchen verteilen-Rhabarber-Grütze oben drauf-Fertig

1.jpg

Spargel-Tofu-Curry

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

500 gr. Spargel

1 Zwiebel

1 Knoblauch

1 Rote Paprika

1 Gelbe Paprika

175 gr. Räuchertofu

1 TL Paprikapulver

1 EL Currypulver

Etwas Salz, etwas Pfeffer

1 EL Honig

1 Dose Kokosmilch


Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken

  2. Paprikas klein würfeln

  3. Spargel schälen und die holzige Enden abschneiden

  4. Spargel in ca. 3 cm Stücke schneiden

  5. Tofu würfeln

  6. Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl anbraten

  7. Tofu dazugeben

  8. Spargel und Paprika hinzufügen

  9. Gewürze, Honig und Kokosmilch einrühren

  10. 10 min köcheln

1.jpg

Spargelauflauf mit Hackbällchen und Karotten

Reicht für 4 Personen

Zutaten :

Bällchen:

500 Gr. Hackfleisch gemischt

1 Ei

2 EL Semmelbrösel

1 TL Senf

1 Zwiebel fein zerkleinert

Salz, Pfeffer, Ital. Gewürzmischung


500 gr. Spargel weiß geschält

4 kleine Karotten längst halbieren und noch mal längst durchschneiden

½ TL Zucker

Handvoll Schnittlauch

200 ml Schmand

50-100 ml Rinderbrühe (Gemüsebrühe geht auch)

Salz, Pfeffer

2-3 EL Öl zum anbraten

50 gr. Parmesan gerieben


Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für Hackbällchen gut miteinander vermengen und kleine Bällchen formen

  2. In Öl von beiden Seiten 5 min anbraten, rausnehmen in eine Auflaufform geben

  3. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden und dritteln

  4. Erst die Karotten im Bratfett von Bällchen kurz anbraten

  5. Spargel dazugeben und mit Zucker karamellisieren

  6. Auf die Hackbällchen geben

  7. Schnittlauch kurz anschwitzen, Schmand und Brühe hinzufügen mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Spargelgemüse geben

  8. Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofenbei 200 Grad Ober-Unter-Hitze 30 min überbacken.

  9. Nach Wunsch mit Dill bestreuen und servieren.

1.jpg

Mit Hirse gefüllte Zucchiniblüten aus dem Backofen

Reicht für 2 Portionen

Zutaten für 5 Blüten:

4 EL gekochte Hirse

Handvoll ger. Parmesan

1 Eigelb

1 kl. Zwiebel klein gehackt

1 Knoblauchzehe klein gehackt

Salz, Pfeffer

Handvoll Dill

50 ml. Sahne

Etwas geröstete und gehackte Mandeln


Zubereitung:

  1. Die Kelche aus den Blüten entfernen

  2. Auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech verteilen

  3. Für die Füllung: Hirse mit Eigelb, Parmesan, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Dill verrühren

  4. Die Blüten mit der Masse füllen

  5. Mit Sahne beträufeln

  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten überbacken

  7. Mit Mandeln und Dill bestreuen.

11.jpg

Saftiger Zucchiniauflauf mit Käsekruste

Reicht für 3-4 Personen

Zutaten für eine Auflaufform:

700 gr. geriebene Zucchini

150 gr. ger. Käse

4 Eier

100 ml. Milch

Salz, Pfeffer

3 Zehe Knoblauch

1 TL Currypulver oder Ras el-Hanout


Zubereitung:

  1. Zucchini reiben

  2. Alle andere Zutaten bis auf 50 gr. Käse vermischen

  3. Zu den Zucchiniraspeln geben und verrühren

  4. In die Auflaufform geben, glattstreichen

  5. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad O/U-Hitze ca. 40-50 min goldgelb überbacken.

1.jpg

Kohlrabi-Schnitzel mit Radieschensalat

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

1 Kohlrabi

2 Lorbeerblätter oder Kräuter Ihrer Wahl

Etwas TL Salz

1 Ei

3 EL Mehl

3 EL Parmesan gerieben

1 TL Currypulver

2 EL Öl


Für Radieschen-Salat:

6-7 Radieschen

100 ml Naturjoghurt

1 EL Olivenöl

Bissel Salz

Bissel Dill


Zubereitung:

  1. Kohlrabi schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden

  2. Wasser in einem Topf aufkochen

  3. Kräuter rein und die Kohlrabi-Scheiben

  4. Ca. 4-5 min noch bissfest kochen

  5. Rausnehmen und gut abtrocknen

  6. Ei verquirlen

  7. Mehl mit Parmesan und Curry mischen

  8. Kohlrabi-Scheiben erst im Ei dann in der Mehlmischung wälzen

  9. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben von beiden Seiten goldgelb bei mittlerer Hitze anbraten

  10. Für den Salat, Radieschen und Dill klein schneiden

  11. Mit Joghurt, Öl und Salz verrühren und zu den Kohlrabi-Schnitzel servieren.

1.jpg

Schlotziger Hirsebrei mit Kürbis

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

400 gr. Hokkaido-Kürbis

1 Tasse Hirse

3 Tassen Wasser

Prise Salz

1 TL oder mehr Zucker

Handvoll Rosinen

250 ml. Milch

50 gr. Butter


Zubereitung:

  1. Kürbis klein ca. 2x2 cm würfeln

  2. Hirse, Wasser, Salz, Rosinen und Kürbis in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 min. köcheln

  3. Immer wieder umrühren (sonst brennt an)

  4. Milch dazugeben und weitere 15 min. köcheln, nach Bedarf noch mehr Milch aufgießen

  5. Mit Butter und Zucker abschmecken und servieren.

2.jpg

Gefüllter Hokkaido-Kürbis

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

2 mittelgroße Hokkaido-Kürbisse

1 Schuss Öl

400 gr. Hackfleisch gemischt

1 Zwiebel in Würfel geschnitten

2 Knoblauchzehe klein geschnitten

1 Dose weiße Bohnen

3 EL Tomatenmark

100 ml. Wasser

1 EL Paprikapulver

Gute Prise Salz

Etwas Pfeffer

1 TL Zucker

1 Becher Schmand

Kräuter Ihrer Wahl

1 Mozzarellakugel oder 4 Mini-Mozzarella

Zubereitung:

  1. Kürbisse aushöhlen und quer durchschneiden

  2. Die Kerne rausnehmen

  3. Mit etwas Öl bepinseln und im vorgeheizten Offen bei 175 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen

  4. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten

  5. Gewürze und Bohnen dazugeben und vermischen

  6. Schmand mit Tomatenmark, Kräuter und Wasser verrühren und zu der Hackfleischmischung geben.

  7. Kurz aufkochen

  8. Kürbisse aus dem Offen nehmen und etwas aushöhlen

  9. Mit der Hackfleischmischung füllen

  10. Mozzarella bröseln und oben verteilen

  11. Im Backofen noch mal 20 Minuten überbacken

  12. Rausnehmen und nach Wunsch mit frischen Kräutern bestreuen.

20221021_142140 (2).jpg

Apfelrotkraut

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

½ Kopf Rotkohl

1 Zwiebel

1 Apfel

1 TL Zucker

Prise Salz

Prise Pfeffer

4 Nelken

2 Lorbeerblätter

50 ml. Rotwein

200 ml. Wasser

4 EL Balsamicoessig

Butterschmalz zum anbraten

Schluck Rotwein und 1 TL Mehl zum Binden

2 TL Traubengelee (Rezept hier: https://youtu.be/Tle-zLroC4c)


Zubereitung:

  1. Zwiebel und Apfel würfeln

  2. In Butterschmalz andünsten

  3. Rotkohl dünn hobeln oder schneiden

  4. Mit Balsamicoessig dazugeben und 10 Minuten dünsten

  5. Mit Rotwein und Wasser ablöschen

  6. Gewürze rein und 30-35 min dünsten

  7. Mit Mehl und Rotwein andicken und mit Gelee abschmecken

  8. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Eignet sich auch gut zum Einfrieren.

20221201_131805 (2).jpg

Rosmarinkartoffeln

Reicht für 2-4 Personen

Zutaten:

1 Kg Kartoffeln

2-3 Rosmarinzweige

3 Knoblauchzehe zerdrückt

Salz, Pfeffer

2-3 EL Olivenöl


Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und längst vierteln

  2. Die Nadeln vom Rosmarin zupfen und zu Kartoffeln geben

  3. Mit restlichen Zutaten mischen

  4. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben

  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-Unter-Hitze ca. 35-40 Minuten goldbraun backen

  6. Eine Stechprobe mit dem Messer machen, wenn die Kartoffeln weich sind aus dem Ofen nehmen

Nach Wunsch als Beilage oder als Hauptspeise z. B. mit einem Ajvar-Joghurt-Dip (Rezept finden Sie bei DIYs)

20221206_123415 (2).jpg

Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen

Reicht für 2 Portionen

Zutaten:

1 Kopf Blumenkohl

2 EL Öl

1 EL Garam Masala Gewürz

½ TL Salz

Prise Pfeffer


Zubereitung:

  1. Kohl in Rösschen teilen

  2. Ca. 2-3 Minuten dämpfen

  3. Öl mit Gewürzen verrühren

  4. Blumenkohlröschen im Würzöl wenden

  5. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen

  6. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Umluft ca. 15 Minuten rösten

  7. Aus dem Ofen nehmen und kalt oder warm genießen

Schmeckt hervorragend zu einem cremigen Hummus.

20221204_160233 (2).jpg

Rote Beete Gemüse

Reicht für 2-3 Portionen

Zutaten:

1 Rote Beete

2 bunte Karotten

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 EL Gewürze Ihrer Wahl (ich hatte französische Kräutermischung gehabt)

2 EL Öl

100 ml Rotwein

1 TL Honig

Prise Pfeffer

Außerdem:

1 Handvoll Walnüssen

Etwas Walnussöl


 Zubereitung:

  1. Rote Beete und Karotten dünn hobeln

  2. Zwiebel in Halbringe schneiden

  3. Knoblauchzehe dünn schneiden

  4. Mit restlichen Zutaten vermengen und in ein mit Backpapier belegtes Blech geben

  5. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Umluft ca. 30 Minuten überbacken

  6. Aus dem Ofen nehmen mit Walnussöl beträufeln und mit Walnüssen bestreuen.

20221204_173522 (2).jpg

Quarknockerln mit Karottenbuttertopping

Reicht für 2-4 Personen

Ideal als Beilage oder als Hauptspeise mit dem leckeren Topping

Zutaten:

250 gr. Quark

3 Eier

½ TL salz

Etwa 7-8 gehäufte EL Mehl

Topping:

50 gr. Butter

1 Karotte geraspelt

1 Zwiebel in Halbringe geschnitten

Prise Zitronensalz


Zubereitung:

  1. Quark mit Eiern und Salz mischen

  2. So viel Mehl hineinrühren, dass ein schöner halbfester Teig entsteht (wie im Video)

  3. Wasser in einem Topf aufkochen, etwas Salz dazugeben

  4. Aus dem Teig mit einem EL größere Nockerln stechen und ins Wasser geben

  5. Hitze reduzieren, so dass es Wasser nicht stark köchelt

  6. Ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln

  7. Parallel die Butter im Topf schmelzen

  8. Karotten mit Zwiebeln und Salz hineingeben und goldig anbraten

  9. Die Nockerln Rausnehmen und mit dem Topping servieren

20221209_183016 (2).jpg

Staudensellerie aus dem Ofen

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

1 Bund Staudensellerie

100 ml Brühe

1 TL Gewürzmischung Ihrer Wahl (ich hatte franz. Kräuter genommen)

20 gr. Butter

100 gr. Käse gerieben


Zubereitung:

  1. Staudensellerie waschen, putzen, enden abschneiden

  2. In eine offenfeste Pfanne geben

  3. Mit Brühe übergießen

  4. Ca. 10 Min. dämpfen

  5. Brühe abgießen

  6. Zu der Staudensellerie Butter auf den Pfannenboden geben

  7. Mit Käse bestreuen

  8. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober-Unterhitze ca. 15-20 Min. überbacken

  9. Käse darf nicht zu braun werden, sonst schmeckt das Ganze bitter.

  10. Aus dem Ofen nehmen und als Beilage oder Hauptgericht servieren. Wir hatten gebratener Tofu dazu gegessen.

20221216_182453 (2).jpg

Auberginencurry

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

1 Aubergine

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 Stück (2 cm) Ingwer

Etwas Butter

1 EL Öl

O,5 TL Ingwer-Knoblauch-Salz (alternativ nur Salz)

1 TL Currypulver

1 TL Garam Masala

1 TL indische Gewürzmischung

2oo gr. passierte Tomaten

Etwas Dill und Petersilie

100 gr. Naturjoghurt


Zubereitung:

  1. Aubergine würfeln, mit Salz und Öl verrühren

  2. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen

  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 10-15 Minuten backen

  4. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln

  5. Mit Ingwer in Butter goldig anbraten

  6. Gewürze, Tomaten und Auberginen dazugeben

  7. 10 Minuten köcheln

  8. Ingwer rausnehmen

  9. Joghurt und Kräuter unterrühren und servieren

20230113_183500 (2).jpg

Vegetarische Hirsebratlinge

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

300 gr. Hirse gekocht (ca. 80 gr. Hirse nach Packungsangaben kochen und etwas abkühlen)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

25 gr. Butter

1 Karotte

Salz, Pfeffer

½ TL Currypulver

1 Ei

1 EL Semmelbrösel

2 EL Olivenöl zum Braten


Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln

  2. In Butter glasig dünsten

  3. Karotte grob reiben

  4. Hirse mit Gewürzen, Kräuter, Ei, Semmelbrösel und Karotten gründlich vermischen

  5. Mit Hilfe eine Eisportionierers 6 Kugeln formen

  6. Plattdrücken

  7. In Olivenöl von beiden Seiten insgesamt ca. 15 Minuten ausbacken

  8. Mit Ajvar-Joghurt-Dip oder Gurken-Dip servieren.

Schmecken warm und kalt, als Snack für Zwischendurch oder eigenständige Hauptspeise

1.jpg

Spitzkohl mit Rindfleisch geschmort

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

1 Kopf Spitzkohl

1 Karotte

1 Zwiebel

350 gr. Rindgeschnetzeltes

200 ml. Passierte Tomaten

1 TL Paprikapulver edelsüß

½ TL Pfeffer

2 EL Öl zum Braten

Salz nach Bedarf


Zubereitung:

  1. Spitzkohl in Streifen schneiden

  2. Zwiebel in Halbringe schneiden

  3. Karotte raspeln

  4. Geschnetzeltes in Öl scharf anbraten

  5. Zwiebeln dazugeben und kurz mitbraten

  6. Karotten hinzufügen und 1 Minute mitbraten

  7. Spitzkohl hineingeben

  8. Bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze 1 Stunde schmoren

  9. Gelegentlich umrühren (da anbrennen kann)

  10. 10 Minuten vor ende der Garzeit die Tomaten mit Gewürzen zufügen

  11. Fertig schmoren

Schmeckt super zum Kartoffelstampf

1.jpg

Kartoffelbrei locker und cremig

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

1 Kg mehlig kochende Kartoffel

50 gr. Butter

250 ml. Heiße Milch


Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen ggbfs. halbieren

  2. 20 Minuten im Schnellkochtopf mit Dampfgareinsatz garen (Wer keinen Schnellkochtopf hat, einfach im Dampfgarer kochen)

  3. Mit Butter stampfen

  4. Nach Wunsch salzen

  5. Heiße Milch einrühren und als Beilage servieren.

20230202_183102 (2).jpg

Zartes Fleisch unter Kartoffelhaube

Reicht für 2-4 Personen

Zutaten:

4 Polo Fino

1 Zwiebel

1 TL Zucker 1 EL Essig

3 Knoblauchzehe

1 TL Paprikapulver edelsüß

½ TL Pfeffer

Salz nach Bedarf

14 Rispentomaten

100 gr. Käse gerieben

100 gr. Mayonnaise

400 gr. Kartoffelstampf


Zubereitung:

  1. Zwiebeln in Ringe schneiden

  2. Mit Zucker und Essig unter Zugabe von heißem Wasser 5-10 Minuten marinieren

  3. Tomaten in ca. 2 cm Ringe schneiden

  4. Die Haut von Polo Finos abziehen

  5. Filets platt klopfen

  6. Knoblauch durch die Presse geben

  7. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen

  8. Die Filets damit einreiben und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Nach Wusch in Herzform)

  9. Tomatenringe oben verteilen

  10. Saft von Zwiebeln abgießen

  11. Zwiebelringe auf die Filets verteilen

  12. Kartoffelstampf als nächste Schicht geben

  13. Mit Käse bestreuen und mit Mayonnaise glattstreichen

  14. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad 40-50 Minuten goldbraun überbacken

20230220_185343 (2).jpg

Grießbrei mit Zimtäpfeln

Reicht für 4 Personen

Zutaten:

1 Liter Milch

8 EL Weichweizengrieß

2 TL Zucker

½ TL Vanillinzucker

Prise Salz

4 Äpfel

50 gr. Butter

1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Milch mit Zucker, Vanillinzucker und Salz aufkochen

  2. Von der Herdplatte nehmen und Grieß einrühren

  3. Aufkochen und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln

  4. Gelegentlich umrühren

  5. Von der Herdplatte nehmen und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen

  6. Äpfel schälen, das Kerngehäuse rausnehmen und in dünne Spalten schneiden

  7. In Butter 5 Minuten dünsten

  8. Mit Zimt abschmecken und mit dem Grießbrei anrichten.

1.jpg

Mairübchen-Pfanne

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

3 Mairübchen

1 Karotte

1 Frühlingszwiebel

2 kl. Kartoffeln

Handvoll grüne Erbsen

2 Polo-Fino

50 ml. Brühe

2 EL Sahne

1 EL Öl zum Braten

Prise Pfeffer

Etwas Bärlauch und Schnittlauch


Zubereitung:

  1. Karotten, Kartoffeln und Mairübchen schälen

  2. Gemüse und Frühlingszwiebel in mundgerechte Stückchen schneiden

  3. Fleisch würfeln

  4. Erst das Fleisch kurz in Öl anbraten

  5. Karotten, Mairübchen und Frühlingszwiebel dazugeben und 1-2 Minuten mitbraten

  6. Kartoffeln, Pfeffer und Brühe hinzufügen

  7. Zugedeckt 15 min köcheln

  8. Erbsen und Sahne hineingeben und heiß werden lassen

  9. Mit Kräutern bestreuen und servieren.

1.jpg

Kohlfrikadellen vegetarisch

Reicht für 2 Personen

Zutaten:

500 gr. Weißkohl

1 Zwiebel

1 Ei

2 EL Hartweizengrieß

Prise Pfeffer

Etwas Currypulver

Prise Bauchwohlgewürz: Videolink hier:

Mehl zum Wälzen

Öl zum Braten


Zubereitung:

  1. Kohl in feine Streifchen schneiden

  2. Mit 100 ml Wasser 10.15 Minuten im geschlossenen Topf dünsten

  3. Absehen-abkühlen

  4. Zwiebel fein würfeln

  5. In etwas Öl anbraten-abkühlen

  6. Kohl mit dem Händen auspressen

  7. Mit Ei, Zwiebelchen, Grieß und Gewürzen vermischen

  8. 15 Minuten ziehen lassen.

  9. 4 Buletten formen

  10. Im Mehl wälzen

  11. Öl in einer Pfanne erhitzen

  12. Die Buletten von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten (bei mir hat es insgesamt 15 Minuten gedauert)

Schmeckt warm und kalt. Dazu passt ein Gurkensalat (Rezept finden Sie bei Salaten) oder ein Gurkendip (Rezept bei DIYs)

11.jpg

Bärlauch-Knöpfle

Reicht für 4 Personen

Rezept:

100 gr. Bärlauch gewaschen und püriert

4 Eier Gr. M

Prise Knoblauch-Ingwer-Salz (Alternativ: Salz)

180 gr. Weizenmehl


Zubereitung:

  1. Eier mit Salz verquirlen

  2. Bärlauch dazugeben und verrühren

  3. Mehl nach und nach unterrühren

  4. 15 Minuten ruhen lassen

  5. Wasser in einem großen Topf aufkochen

  6. Teig mit Hilfe einer Spätzlehobel ins Wasser geben

  7. Aufkochen, die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren

  8. Sobald die Knöpfle auf der Oberfläche steigen (ca. 3-4 Minuten) sind sie fertig

  9. Gut abtropfen

  10. Wer mag kann die Knöpfle kurz in Butter schwenken und beliebig weiterverarbeiten als Beilage, Salat oder mit Käse überbacken.

1.jpg

Weißer Spargel mit Bärlauch-Pfannkuchen

Reicht für 4 Personen

Zutaten für Pfannkuchen:

3 Eier

30 gr. Bärlauch geputzt, gewaschen und klein geschnitten

Prise Salz

350 ml. Milch

250 gr. Mehl

2 EL Sonnenblumenöl und Sonnenblumenöl zum ausbraten


Zutaten für Spargel:

800 gr. Spargel

Stückchen Butter

Prise Zucker


Zubereitung:

  1. Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden

  2. In eine Paffe geben

  3. Etwas Wasser dazugeben

  4. Stückchen Butter und eine Prise Zucker drüber geben und ca. 5-6 Minuten dämpfen

  5. In der Zwischenzeit die Pfannkuchen zubereiten

  6. Eier mit Salt und hälfte der Milch verquirlen

  7. Mehl dazugeben und verrühren

  8. Die restliche Milch und Bärlauch einrühren

  9. 8-10 Pfannkuchen aus dem Teig in der Pfanne von beiden Seiten ausbacken und mit Spargel und Sauce Hollandaise anrichten.

Hauptspeisen und Beilagen: Rezepte
bottom of page